Facebook E-mail

SYRA MARTY

Syra Marty – Dächli Leni goes to Hollywood

Dokumentarfilm von Roger Bürgler
DVD bestellen (offizieller Webshop)

 

Syra Marty

Syra Marty hiess eigentlich Josefina Magdalena Marty, wurde 1921 geboren und wuchs in Goldau im Kanton Schwyz auf. Da sie anfangs der 40er-Jahre im Berggasthaus Rigi-Dächli im elterlichen Betrieb arbeitete, wurde das lebenslustige Mädchen Dächli Leni genannt. Bereits 1942 zog Lena Marty nach Zürich, wo sie anfänglich als Serviertochter arbeitete und später Assistentin des Handstandartisten Billy  Frick wurde. Dieser war nicht nur von der natürlichen Schönheit von Dächli Leni fasziniert, sondern auch von ihrem Traum, Tänzerin und Model zu werden. Von 1945 bis 1977 waren die beiden ein Paar. Billy Frick und Lena Marty heirateten 1946. Während 32 Jahren war Billy Frick Mentor, Manager und Beschützer von Syra Marty. 2011 starb «s Leni» kurz vor ihrem 90. Geburtstag.

Die Lebensgeschichte von Syra Marty ist so unglaublich, so spannend und auch berührend, dass man einfach hin und weg ist. Dem Schwyzer Filmemacher Roger Bürgler gelang es, Syra Marty im hohen Alter von 87 Jahren in Florida zu filmen und von ihr eine der ungewöhnlichsten Frauen-Biografien der Schweiz zu entlocken. Zusammen mit vielen alten Bildern und Filmen sowie Aussagen von Zeitzeugen und Szenenkennern ist «Syra Marty – Dächli Leni goes to Hollywood» ein faszinierendes Filmvergnügen.

 

Öffentliche Vorführungen

Dienstag, 9. Mai 2017 – Cinema Capitol Dietikon.
Mehr Informationen.
  Charme